Schießwesen
Schießobmann: Karl Wimmer Tel: 08092-7193
Zuständig für Schießbetrieb "Miesbach"
Stellv. Schießobmann: Johann Ametsbichler

Schießstandleiter "Diana": Peter Schöpperle
Zuständig für Schießbetrieb "Diana"
Tel:08091-9480  Fax:08091-6647
Mobil:0171-7175130

E-mail: p.schoepperle@jagd-ebersberg.de

 

 Zum Vergrößern Bilder anklicken!


Allgemeine Schießzeiten:

Schießstand Miesbach
Jägerschießen 100m Kugelstand jeden Donnerstag
von 16.00 Uhr bis 21.00 Uhr.

Schießstand "Diana
"
ist jeden Samstag von
10.00 Uhr bis 13.00 Uhr geöffnet.

Am Karsamstag, 15. April 2017 ist der
Schießstand Diana geschlossen.


Schießstand  Adlerschützen Kirchseeon 

100m Kugelstand: Dienstags und Freitags  von 19.00 Uhr bis 22.00 Uhr
Anmeldeschluss: 21.00 Uhr
25m Stand: Dienstags von 19.00 Uhr bis 22.00 Uhr
Anmeldeschluss: 21.00 Uhr 
 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 




Karl Wimmer aus Straußdorf ist Sieger  der Jahreswertung 2016

Bei den Schießwettbewerben der Kreisgruppe Ebersberg, mit den
Disziplinen Anschießen der Büchse,Trap, Laufender Keiler und Kipphase, wurde
Karl Wimmer mit der höchsten Gesamt-Punktezahl wieder Jahresbester.
Kreisgruppenvorsitzender Martin Otter (rechts im Bild) gratuliert
Karl Wimmer und überreicht ihm den "Ebersberger Keiler".
 

Das Keilerschießen 2016 in Miesbach gewinnt Otto Bernhard
Beim Schießen auf den Laufenden Keiler beteiligten sich am 23.10.2016 25 Jäger der
Kreisgruppe Ebersberg. Bei diesem Wettbewerb wurden folgende Keilernadeln erworben:
1 x Keilernadel in Gold, 5 x Keilernadel in Silber und 3 x Keilernadel in Bronze.

Zu Bild 1: Die Erstplazierten von links
1.Platz Otto Bernhard mit 54 Ringen, 2. Platz Ferdl Öttl mit 50 Ringen,
3.Platz Konrad Metzger mit 45 Ringen, 4. Platz Hans Ametsbichler mit 44 Ringen
und Gudrun Pfitzner mit 43 Ringen (nicht im Bild

Zu Bild 2: Die glücklichen Gewinner bei der Verlosung von links:
Rabe Hans Hermann und Gottfried Mayr (je ein Frischlingsabschuss im Ebersberger Forst)
Ferdl Öttl und Reiner Knipfer (je ein Einkaufsgutschein bei Frankonia Jagd)
Verantwortlich für die Siegerehrung war Konrad Metzger Stellvertr. Vorsitzender (Bild Mitte).

 
Michael Roettinger gewinnt das Kipphasenschießen 2016

Die Rangliste von links:
1.
Michael Roettinger 29 Punkte, 2. Ferdl Öttl 29 Punkte,
3.Franz Tuscher 4.Helmut Festl, 5. Karl Wimmer

 Losglück für den 50,- Euro Einkaufsgutschein hatten:
 Von links, Hans Raabe und Heini Lindauer

                                    Die beiden Frischlingsabschüsse gewannen
                                    Von links, Josef Manz und Klaus Kircheis

Tontauben-Event 2016 in Diana

Die Sieger vom Wurfscheibenschießen 2016
1.Georg Göggerl  26 Punkte,  2. Gudrun Pfitzner 24 Punkte, 3. Thomas Heckner 23 Punkte,
4. Reiner Knipfer 22 Punkte, 5.  Karl Wimmer 21 Punkte

Die Ehrenscheibe beim diesjährigen Kugelschießen gewann Gudrun Pfitzner(oberes Bild: Mitte)
Gestiftet wurde die Scheibe vom letztjährigen Gewinner Franz Maurer.


Die Ergebnisse vom Kugelschießen in Miesbach vom Samstag, den 30.04.16
Auf den ersten 5 Plätzen landeten:
1. Gudrun Pfitzner, 2. Margot Lang, 3
. Hans Gschwendtner, 4. Fabian Tomaschko, 5. Andreas Festl
Die vom Vorjahresgewinner Franz Maurer gestiftete Scheibe gewann mit dem besten stehend angestrichenen Schuss
 auf die Rehbockscheibe Gudrun Pfitzner.


Kipphase 2015 auf Diana

Ergebnis:  1.(punktgleich) Ferdinand Öttl und Michael Roettinger, 3. Hans Gschwendtner
4. Konrad Metzger 5. Karl Wimmer 6. Markus Festl

Verlosung: Frischlingsabschüsse: Spende vom BaySF-Betrieb Wasserburg, gingen an Konrad Metzger und
Max Peter Graf v. Montgelas,  Frankonia Einkaufsgutscheine: an Heini Lindauer und Hans Seidl 

 

Keiler 2015 in Miesbach

Ergebnis: 1. Michael Roettinger gewinnt mit 58 Ringen. Weitere Ergebnisse: 2. Rainer Knipfer (2.v.li) 55R. 
3. Heinrich Lindauer (3.v.li.) 53R.  4. Karl Wimmer (1.v.li.) 52R. Konrad Metzger (4.v.li.) Stellv. Vorsitzender gratuliert.

Verlosung: Frischlingsabschüsse gingen an Ferdinand Öttl und Robert Esterl, sowie die Einkaufsgutscheine an
Hans Ametsbichler und Konrad Metzger.

 
Hebfeier auf der Schießanlage "Diana" mit den Ebersberger Jagdhornbläser und ihrem Hornmeister Otto Bernhard,
 dem Baumeister Peter Schöpperle mit einem launigen Hebspruch als Beigabe, den unermüdlichen Helfern und Zuträgern,
 den Sponsoren, und ganz besonders auch, einem Gourmet-Meister, der für ein fantastisches kaltes Buffet und ausgezeichnete
 Grillspezialitäten sorgte. Bleibt für den Kreisgruppenvorsitzenden Martin Otter  allen, die dazu beitrugen,
 dass "Diana" zu dem wurde, was es heute ist, ein herzliches "Danke schön" zu sagen.

Wurfscheibenwettbewerb 2015 auf der Schießanlage "Diana"

Die ersten 5 des Wurfscheibenwettbewerbes auf Diana sind von links nach rechts  in der der Rangfolge ihrer Platzierung:
Sieger Ferdinand Öttl  2. Peter Schöpperle  3. Michael Roettinger  4. Lampert Gröbmayr  5. Thomas Heckner (mit Sohn)
Die ersten 5sowie weitere Schützen haben die Leistung für die BJV-Flintennadel in Gold erbracht, viele in Silber und auch einige wenige in Bronze.
Die Leistungen wurden auch in die von den Schützen mitgebrachten BJV-Übungshefte eingetragen.
Jeder bei der Preisverteilung anwesende Teilnehmer konnte einen Sachpreis mit nach Hause nehmen. Eine Besonderheit war ein vom Hersteller Rudolf Faulstich
gespendeter Vogel-Nistkasten ("Bayerischer Giebelkasten"). Traditionell wurden auch noch zwei Einkaufsgutscheine für Frankonia unter den anwesenden Teilnehmern verlost.
Die Gewinner der Einkaufsgutscheine ( rechtes Bild) sind von links Michael Roettinger und  Bertram Sprenger. Kreisgruppenvorsitzender Martin Otter gratuliert den Gewinnern.

Kugelschießen in Miesbach zum Aufgang der Bockjagd 2015

Linkes Bild:  Der stellvertretende Vorsitzende Konrad Metzger mit den fünf Besten. v. l. Hans Ametsbichler, Johanna Friedrich, Andreas Festl, Franz Maurer und Michael Roettinger.
Mittleres Bild: Die Ehrenscheibe, gestiftet vom Vorjahressieger Franz Maurer wurde auch in diesem Jahr wieder von Franz Maurer gewonnen. Stellv.Vorsitzender Konrad Metzger gratuliert.
Rechtes Bild: Losglück hatten Ferdl Öttl (links) und Andreas Festl (rechts). Außerdem haben von den 36 teilnehmenden Jägern 31 die geforderten Kriterien für die
BJV- Büchsennadel erfüllt.

 

Regeln für Schießveranstaltungen der Kreisgruppe Ebersberg   (Stand 01. Feb. 2015)

1. Kugelschießen (Miesbach)
 

Bedingungen :       Jagdwaffen ab Kaliber .222 Rem. Zielfernrohr max. 12-fach
                            Mündungsdurchmesser des Laufes ohne Begrenzung

Disziplinen:           - 2 Schuss sitzend aufgelegt (Sandsack)     - Fuchsscheibe     100 m

                             - 2 Schuss sitzend aufgelegt (Gestell)         - Keilerscheibe     100 m

                             - 2 Schuss stehend angestrichen                  - Rehbockscheibe 100 m

                                Von den abgegebenen 6 Schüssen werden 5 Schüsse für die BJV-  
                                Büchsennadel und alle 6 Schüsse für den Jahresgesamtsiegers gewertet.

 Wertungen:          a)  BJV-Büchsennadel                              b) Wertung Jahresgesamtsieger

                                 -2 Schuss Fuchsscheibe                             - 2 Schuss Fuchsscheibe

                                 -2 Schuss Keilerscheibe                             - 2 Schuss Keilerscheibe

                                 -1 Schuss Rehbockscheibe                         - 2 Schuss Rehbockscheibe

                                 ( 5 Mal mind. 8 Ringe)                               (6 Mal je 10 Ringe, bei der 10 gibt es
                                                                                                  eine Unterteilung in 10.1, 10.2, 10.3)

Schützen ab 60 Jahre aufwärts erhalten auf der Ringscheibe einen Altersbonus von 30% der fehlenden Ringe.

Preise:                   BJV-Büchsennadel: =  wenn Kriterium erfüllt. (5 mal die 8)
 

Hauptpreis:           - 2 Gutscheine im Wert von je 50.- EUR
                             Diese Preise werden unter allen, bei der Preisverleihung anwesenden Schützen verlost.

Sachpreise.           - Jeder bei der Preisverteilung anwesende Schütze erhält einen Sachpreis.

 

2. Flintenschießen (Diana) Wurfscheiben


Bedingungen:       DF bzw. BDF max. Kal. 12/16/20    Munition max. 24 Gramm bei max. 2,5 mm Schrotgröße                                                                 

Disziplinen:         Mindestens 2 Runden á 15 Wurfscheiben

                          Bei mehr als 2 Runden werden die beiden besten Runden gewertet.

Wertungen:         a)  BJV-Flintennadel                                          b)  Wertung Flintenschießen

                               - Gold    =   bei 8 von 10 Treffern                       2 Runden á 15 Wurfscheiben

                              - Silber   =  bei 6 von 10 Treffern                       Bei mehr als 2 Runden werden die

                               - Bronze =  bei 3 von 10 Treffern                        beiden besten Runden gewertet.

                               (gewertet werden von jeder Runde                      Max. 30 Treffer möglich!

                               die ersten 10 Wurfscheiben).

 Schützen ab 60 Jahre aufwärts erhalten einen Altersbonus von 30% auf die fehlenden, maximal möglichen Treffer.

 Preise:                  BJV-Flintennadel  in Gold, Silber und Bronze. (wenn Bedingungen erfüllt!)

                             Hauptpreis und Sachpreise siehe Kugelschießen !

 

3. Laufender Keiler (Miesbach)

Bedingungen:           Jagdwaffen mit Hochwildkaliber ab 6,5 mm

Disziplin:                  6 Schuss – stehend freihändig – 50 m – Überläufer flüchtig

Wertungen:              a) BJV-Keilernadel                             b) Wertung Jahresgesamtsieger

                                   - Gold       =  bei 45 Ringen              für den Gesamtsieger der Jahresschießen Jahresschießen:  - Silber = bei 40 Ringen                      

                                   - Bronze    =  bei 35 Ringen              werden die Ringe alle 6 Schüsse gewertet!                                     

                                      Gewertet werden die besten 5 Schüsse!

Schützen ab 60 Jahre aufwärts erhalten auf der Ringscheibe einen Altersbonus von 30% die fehlenden, maximal möglichen Ringe.

 Preise:                       BJV-Keilernadel in Gold, Silber oder Bronze – je nach Ringzahl
                                
                                  Hauptpreis und Sachpreise siehe Kugelschießen!

 

4. Flintenschießen (Diana) Kipphase

Bedingungen:           DF bzw. BDF maximal Kaliber 12/16/20  Munition max. 28 Gramm, Schrotgröße maximal 2,5 mm

Disziplin:                 30 Hasen  -  2 Runden a` 15 Hasen

Wertungen:              a) BJV-Nadel Kipphase                              b) Wertung Jahressieger

                                    - Gold   =  bei 10 von 10 Treffern            Für den Gesamtsieger der Jahresschießen

                                    - Silber  =  bei  8 von 10 Treffern              werden 30 Hasen gewertet

                                    - Bronze = bei  5 von 10 Treffern             - Vorderteil  3 Punkte    I

                                    Es werden jeweils 10 Treffer                  - Mittelteil   2 Punkte    I  Max. 60 Punkte

                                    mit einem Punkt gewertet, egal                 - Hinterteil   1 Punkt      I

                                   ob Vorder- Mittel- oder Hinter-Teil getroffen wurde!

Schützen ab 60 Jahre aufwärts erhalten einen Altersbonus von 30%  auf die fehlenden, maximal möglichen Trefferpunkte     

Preise:                        BJV-Nadel Kipphase in Gold, Silber oder Bronze – je nach Trefferzahl

                                     Hauptpreis und Sachpreise siehe Kugelschießen!
 

Gesamtsieger der Jahresschießen

Kugelschießen              Flintenschießen                   Laufender Keiler              Kipphase

6 Schüsse á 10 Ringe            30 Wurfscheiben á 3 Punkte      6 Schüsse á 10 Ringe                30 Hasen á 3 Punkte

= 60 Punkte                         = 90 Punkte                                  = 60 Punkte                              = 90 Punkte

 

Für den Gesamtsieger der Jahresschießen werden aus den 4 verschiedenen Schießdisziplinen die besten 3 gewertet und addiert.
Der Schütze mit der höchsten Punktzahl bekommt einen Ehrenpreis, der an der Hubertusfeier überreicht wird.

 
Beispiel für die Bewertung der Einzelschießen mit Altersbonus!

Kugel                     Flinte                                Laufender Keiler               Kipphase

Erreicht  48 Ringe           Erreicht   20 T. von max. 30 T.           Erreicht   52 Ringe                     Erreicht  72 Punkte

Maximal 60 Ringe             Es fehlen 10 Tauben                          Maximal 60 Ringe                      Maximal 90 Punkte

Es fehlen 12 Ringe          30% aus 10 Tauben = 3 Tauben          Es fehlen   8 Ringe                     Es fehlen 18 Punkte

30% aus  12Ringen          Einzelwertung:                                   30% aus    8 Ringen                   30% aus   18 Punkten

= 3,6 Ringe                       20 Tauben + 3 T. = 23 Tauben          = 2,4 Ringe                                = 5,4 Punkte

Jahreswertung:  48 + 4 =   Jahreswertung: (20 + 3) * 3 =            Jahreswertung: 52 + 2 =             Jahreswertung: 72 + 5 =

52 Punkte                 69 Punkte                                   54 Punkte                      77  Punkte

Bitte beachten Sie bei der Aufbewahrung und beim Transport von Waffen und Munition die
aktuellen Gesetze !

Kipphasen-Schießen 2014 auf der Schießanlage "Diana"

Die Reihung der ersten 5 des Wettbewerbs: 1.Michael Roettinger (3.v.l) 60 Punkte  2. Konrad Metzger (2.v.l) 58 Punkte  3. Karl Wimmer (1.v.l) 58 Punkte
4. Peter Schöpperle (5.v.l) 54 Punkte  5. Erich Kandler (4.v.l) 54 Punkte.
KG Vorsitzender Martin Otter verlieh die
Schießnadel in Gold an Michael Roettinger, Konrad Metzger, Karl Wimmer und Peter Schöpperle.

Die Schießnadel in Silber an Erich Kandler.
Die 4 Losgewinner waren: Erich Kandler (2.v.l) und Markus Festl (4.v.l) mit jeweils 2 Gutscheinen im Wert von jeweils 50,- Euro,
sowie Josef Manz (3.v.l) und Andreas Festl (4.v.l) jeweils einen Frischlingsabschuss im Ebersberger Forst.

Tontaubenschießen in Diana am 05.07.2014

30 Jäger der Kreisgruppe beteiligten sich beim diesjährigen Tontaubenschießen in Diana. Gewertet wurden  jeweils 2 Runden a´15 Tauben, die ohne Abruf im  Jagdanschlag beschossen wurden.
Eine gelungene Veranstaltung, bei der nicht nur die Schießleistung, sondern auch der sichere Umgang mit der Flinte vorrangig waren. So konnte der stellvertretende Vorsitzende
Konrad Metzger bei der Siegerehrung neben wertvollen Sachpreisen auch 8 Flintennadeln in Gold, 12 Flintennadeln in Silber und 8 Flintennadeln in Bronze verleihen.
Am Ende bedankte sich Konrad Metzger bei allen Helfern, die für einen sicheren und reibungslosen Ablauf der Veranstaltung sorgten. Ein besonderer Dank ging an die
Ebersberger Jagdhornbläser unter ihrem Hornmeister Otto Bernhard, die die Preisverteilung feierlich umrahmten.

Der stellvertretende Vorsitzende Konrad Metzger (links im Bild) mit den ersten 6 in der Gewinnerliste:
Michael Tuscher 24 Treffer, Josef Manz 24, Michael Roettinger 23, Georg Göggerl 23, Lampert Gröbmayr 22 und Juan Weißacher 22
 

Kugelschiessen am 06.04.2014 in Miesbach  - ein "Franz Maurer Festival"

Wertung des Kugelschiessens in Miesbach:                       Gewinner der Ehrenscheibe war Franz Maurer           
Auf die ersten 5 Plätze kamen:                                  Disziplin: 2 Schuss stehend angestrichen auf             
1. Maurer Franz          61,2 Ringe                              den Rehbock
2. Berghoff Nils         61,0 Ringe
3. Bumke Manfred       60,6 Ringe
4. Mayr Fred            60,1 Ringe
5. Stacheter Roland     60,0 Ringe

 

 Frühjahr 2013: Modernisierung und Ausbau des Schießstandes Diana der Kreisgruppe Ebersberg nach Sicherheitstechnischen Vorgaben.

Das wird der vollkommen neue Roll-Hasenstand...

und hierher kommt der neu konzipierte Wurfscheibenstand.

Bauzustand am 13. April 2013. Wenn Vorsitzender Martin Otter schon mit den Sträuchern kommt, dürfte die Eröffnung der neuen Schießanlage "Diana" bald anstehen.
Mitglieder der Kreisgruppe Ebersberg und Teilnehmer des Jagdkurses der Kreisgruppe, die an mehren Wochenenden  ihre Freizeit opferten, um den Umbau und die
Modernisierung der alten Dame "Diana" voranzutreiben, werden dies ermöglichen. Angetrieben auch von der Umsicht und der uneigennützigen Leistungsbereitschaft des Schießstandleiters
für "Diana", Peter Schöpperle.

Nur durch das vorbildliche Engagement von Mitgliedern der Kreisgruppe Ebersberg, "angetrieben" durch Schießstandleiter Peter Schöpperle, der sich in die Planung und
in die Koordination des reibungslosen und schnellen Ablaufs der umfangreichen Umbaumaßnahmen voll mit einbrachte, konnten  nun nach nur 6 Wochenenden harter Arbeit, die Umwelt
gerechten Baumaßnahmen an der Außenanlage abgeschlossen werden, sodass der Schießbetrieb auf der auch nach sicherheitstechnischen Aspekten modernisierten Anlage wieder
voll aufgenommen werden konnte.

Starttafel für den Roll-Hasenstand und überdachter Schützenstand, der den Rollhasenstand Allwetter tauglich macht.

Die Zielanlage wurde vollkommen eingehaust und für die Entsorgung der Beschussrückstände mit einer betonierten
Bodenwanne versehen.

 

Um eine Kontamination des Erdreichs mit Kraftstoff- oder Ölrückstände grundsätzlich auszuschließen,
wurde der Stromgenerator durch eine Auffangwanne aus Edelstahl unterbaut.

Dr. Heinz Utschig (vorne 2.von links ) Betriebsleiter der Bayerischen Staatsforsten Forstbetrieb Wasserburg bei der
Besichtigung der umgestalteten Schießanlage "Diana" und beim schon obligatorischen, partnerschaftlichen Gedanken-
austausch zwischen den Vertretern der Staatsforsten, deren Berufsjäger, den Vorstandsmitgliedern und Hege-
Gemeinschaftsleitern der Kreisgruppe Ebersberg